Blinddarmoperationen

Blinddarmentzündung

Akute Entzündungen des Blinddarms können bei verspäteter Diagnose zu schweren Komplikationen und langen Krankenhausaufenthalten führen. Typisches Zeichen dieser Erkrankung ist der Schmerz im rechten Unterbauch, Fieber und Unwohlsein. Auch wenn dies eine häufige akute Erkrankung von Kindern und Jugendlichen ist, tritt sie doch in allen Altersgruppen auf und führt gerade bei älteren und begleiterkrankten Patienten zu schweren Komplikationen. Jeder Verdacht auf eine Blinddarmentzündung sollte dem Facharzt für Chirurgie vorgestellt werden. Erhärtet sich hier der Verdacht auf eine akute Entzündung (köperliche Untersuchung, Blutuntersuchung und Ultraschall) sollte die Operation erfolgen. Die allermeisten Operationen, auch bei schwersten Entzündungen erfolgen heutzutage minimal invasiv. Je nach Schwere der Erkrankung kann so die Entlassung bei Wohlbefinden ab dem 2. postoperativen Tag erfolgen.

Weitere Informationen zu diesem Krankheitsbild finden Sie im Downloadbereich Patienteninformationen