Gefäss-Sprechstunde

 

 ambulant


Hinweise zur Gefäss-Sprechstunde

Einen Termin in unserer Gefäß-Sprechstunde können Sie oder Ihr betreuender Arzt über unser Sekretariat vereinbaren.

Bei der Vorstellung in der Gefäßsprechstunde beachten Sie bitte, dass die Zuweisungsvoraussetzungen erfüllt sind und Sie in Besitz eines gültigen Überweisungsscheines sind.
Die Kassenärztliche Vereinigung (KVB) hat diesbezüglich einen besonderen Zuweisungs- und Ermächtigungsumfang festgelegt.

Bringen Sie zur Sprechstunde bitte Ihre Medikamentenliste und alle in Ihrem Besitz befindlichen Befunde, sowie, Allergiepaß, Herzschrittmacher-, Marcumar-, oder Diabetikerausweis u. dgl. mit.

Bestimmte Vorstellungen und Behandlungen fallen nach §115b des Sozialgesetzbuches V unter die Bestimmungen des so genannten "Ambulanten Operierens". Hierzu gehören in unserem Fachbereich die Behandlung des Krampfaderleidens oder die Implantation eines Portsystems zur Chemo- oder Schmerztherapie sowie gefäßchirurgische Kleineingriffe.
Wenn Sie sich diesbezüglich in unserer Sprechstunde vorstellen wollen, so benötigen Sie nicht unbedingt die Überweisung vom entsprechenden Facharzt, sondern es genügt in diesem besonderen Fall die Überweisung vom Hausarzt zusammen mit der Vorlage Ihrer Verischertenkarte der Krankenkasse.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Vorbereitung einer stationären Krankenhausbehandlung oder zur Überprüfugn der Notwendigkeit der stationären Behandlung sich in unserer Indikationssprechstunde vorzustellen (praestationäre Vorstellung).
Hierzu benötigen Sie einen stationären Einweisungsschein (Verordnung von stationärer Krankenhausbehandlung) von Ihrem Hausarzt oder behandelnden Facharzt.
Nach Vorstellung in unserer Sprechstunde erfolgt dann sofern erforderlich die stationäre Aufnahme in der Regel innerhalb von 5 Tagen, da der Einweisungsschein dann noch Gültigkeit besitzt.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu:

>>  Zuweisungsvoraussetzungen und Ermächtigungsumfang

>>  Praestationäre Indikationssprechstunde

>>  Ambulantes Operieren 

 

In dringenden Fällen, Notfällen und bei akuten Ereignissen wenden Sie sich bitte an unsere Notaufnahme der Klinik Günzburg.

Diese ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr besetzt.
Im Bedarfsfall ist ein gesonderter gefäßchirurgischer Hintergrunddienst mit einem Facharzt für Gefäßchiruirgie verfügbar.